Erster Heimwettkampf mit eigenem Boden

Am 06.04.2019 war es endlich soweit: unser Heimwettkampf der Saison 2019 stand an. Dieser ist für alle Sportlerinnen des GAV Mahlow jedes Jahr das absolute Highlight der Saison. Vor eigenem Publikum die eigenen Choreografien zu präsentieren ist dabei immer ein besonderer Ansporn. Besonders in diesem Jahr fieberten alle dem Tag entgegen, da wir unseren Heimwettkampf, dank der Unterstützung des Landkreises Teltow-Fläming, zum ersten Mal mit einem eigenen Wettkampfboden ausrichten konnten und somit die Möglichkeit hatten, den Wettkampf als Ranglistenturnier zur Qualifikation zur deutschen Meisterschaft ausschreiben zu lassen.

Der Wettkampf war insgesamt organisatorisch sowie sportlich ein großer Erfolg. Diesbezüglich danken wir allen Helfern und Helferinnen, welche es jedes Jahr möglich machen, dass wir unseren eigenen Wettkampf auf die Beine stellen können, indem sie am Abend vorher sowie nach dem Wettkampf beim Auf- sowie Abbau helfen.

Besonders freuen wir uns natürlich über unser gutes sportliches Abschneiden: mit 10 Goldmedaillen, 4x Silber, 2x Bronze sowie 3 vierten und einem fünften Platz können wir mehr als zufrieden mit den sportlichen Leistungen unseres Heimwettkampfes sein. Besonders freuen wir uns über die Leistung von Alissa Klein und Lynn Lucks im Duo der Alterklasse 12-14 im Level 2. Die beiden schafften es ihre Trainingsleistung zu übertreffen und sich zum ersten Mal in dieser Saison den ersten Platz zu erkämpfen. Zudem ist die Leistung von Jolina Herfort in der Alterklasse 15-17 Level 2 hervorzuheben. Sie schaffte es nach zwei Wettkämpfen auf dem zweiten Rang, an ihre Leistungen des Saisonbeginns anzuknüpfen und erneut den ersten Platz zu erzielen. Außerdem freuen wir uns über die Leistung des Trios 15-17 (Amelie Töwe, Nina Aissen und Janine Pfister) im Level 3. Janine Pfister lernte die Übung erst drei Wochen vor dem Heimwettkampf, um für die verletzte Anna Kischkat einzuspringen. Die Mädels erturnten sich trotz dieser Widrigkeiten einen tollen zweiten Platz. Auch das Trio der gleichen Alterklasse im Level 2 (Luisa Pohl, Marie Whysik, Alysha Hübner) konnte ihre guten Leistungen der vergangenen Wettkämpfe bestätigen und belegte erneut den ersten Rang. Die Drei gingen ebenfalls mit ihrer Danceformation in der Alterklasse 12-17 an den Start. Dabei schafften sie es, acht andere Teams hinter sich zulassen und die Bronze Medaille mit nachhause zu nehmen. Als weiteres Highlight durfte sich das Team der Alterklasse 12-14 (Anne Uhlig, Pauline Lützow, Alissa Klein, Emily Schneidmiller) über den Pokal der Tageshöchstwertung im Level 3 freuen. Nun folgt die Vorbereitung auf unseren Saisonabschluss in Schweinfurt am ersten Juni Wochenende. Wir hoffen, dass wir an den tollen Leistungen unseres Heimwettkampfes anknüpfen und uns noch weiter steigern können.

Ein besonderer Dank gilt abschließend noch unseren Sponsoren: der Mittelbrandenburgischen Sparkasse sowie dem Natura Gartencenter.

Menü schließen