Tolle Leistungen beim Feenpokal in Saalfeld

Mit acht 1., fünf 2. und einem 4. Platz konnten wir unsere Leistungen vom vorherigen Wettkampf ausbauen und haben auch unseren zweiten Wettkampf der Saison im thüringischen Saalfeld mit hervorragenden Ergebnissen abgeschlossen!

Der Saalfelder Wettkampf findet alljährlich im Rahmen eines Feenpokals statt. Anstelle von Medaillen können große und kleine Feen gewonnen werden. Besonders hervorzuheben sind die ersten Plätze in der Altersklasse 12-14 von Antonia Neubert und dem Duo. Sowohl Antonia, als auch Leonidas Stavrinakis und Pauline Lützow konnten die Elementefehler korrigieren und gewannen in einem großen Starterfeld von 19 Einzelstarterinnen und 6 Paaren. Super Leistung, weiter so! Auch unser kleines Duo in der Altersklasse 9-11 Jahre, Charlen Pogalz und Nina Aissen steigerten sich im Vergleich zum ersten Wettkampf und wurden mit einem tollen 1. Rang belohnt.

Ebenfalls mit einer großen Fee bzw. mit dem ersten Platz kamen zurück: Einzel 12-14 Jahre Level 1, Trio 12-14 Jahre Level 2, Einzel 15-17 Jahre Level 2, Trio 12-14 Jahre Level 3 und das Trio 15-17 Jahre Level 3. 

Der nächste große Höhepunkt findet am 9.April vor heimischem Publikum in der Mahlower Halle am Weidenhof statt. Dieser Wettkampf ist immer etwas Besonderes für jeden von uns.

 

Erfolgreicher Saisonauftakt 2016 in Eisenberg

Trotz kleiner Fehler, die hätten vermieden werden können, ist unsere Bilanz mit 5x Gold, 4x Silber und 3x Bronze mehr als sehenswert! Mit 39 Aktiven, einer Kampfrichterin und 2 Trainerinnen ging es ins thüringische Eisenberg zum Ranglistenwettkampf, der als WM-Qualifikationswettkampf auch die Nationalsportler anlockte.

 

 

In Level 3 und in der Kategorie Dance konnten sich alle Teams auf dem Treppchen platzieren. Vor allem Antonia Neubert konnte sich in ihrer ersten Saison im Einzel behaupten, lediglich ein Trainerfehler verhinderte den Sprung auf Platz 1. Doch auch der zweite Rang von 19 Konkurrentinnen kann sich sehen lassen!

Ebenso bemerkenswert ist die Leistung unserer Debütantinnen, sie haben es mit ihren Teammitgliedern alle auf Platz 1 geschafft: In der Altersklasse 9-11 Jahre holten sich Lynn Lucks und Anne Uhlig die Goldmedaille, im Trio der Altersklasse 12-14 Jahre konnten Selin Besli, Julia Recki und Lina Hanke alle Konkurrenten hinter sich lassen und auch das Team der Altersklasse 12-14 Jahre (Amelie Töwe, Nina von Homeyer, Elli Eggert, Jule Bertone, Pauline Lützow) zeigte eine tolle Übung und platzierte sich dank einer hervorragenden Schwierigkeitsnote auf dem 1. Platz. Nicht zu vergessen ist das neu formierte Jugend-Danceteam (Joanna Mencel, Nina Marufke, Emilia Kinne, Celina Lockfeldt, Celine Lemke, Janine Pfister, Salomé Grandinger, Alina Hartwig). Auch sie schafften den Sprung auf das höchste Treppchen und gewannen Gold.

Auch im Trio der Altersklasse 15-17 Jahre ging die Goldmedaille nach Mahlow. Luisa Pohl, Annika Pfützner und Marie Wycisk erturnten sich mit einer tollen Choreografie den Sieg.

Ebenfalls hervorzuheben ist das Abschneiden von Jolina Herfort. Sie traute sich erstmals in die höchste Leistungsklasse 1 und wurde für ihre exakt ausgeführten Elemente belohnt. In einem sehr starken Teilnehmerfeld, welches größtenteils aus Bundeskaderathletinnen besteht kämpfte sie sich unter die besten 10 und wurde Neunte.

 

 

Nun wird weiter fleißig trainiert, denn schon in knapp zwei Wochen fahren wir wieder nach Thüringen, um unsere Choreografien auch beim Saalfelder Feenpokal unter Beweis zu stellen. Ganz besonders freuen wir uns jetzt schon auf unseren Heimwettkampf am 9.April, welcher immer zu den Höhepunkten unserer Saison zählt!

Alle Videos von Samstag gibt es hier.

Gold bei Deutscher Meisterschaft

 

Das Team der AK 18+ mit Nele Becker, Julia Riedel, Anna Sommer, Linda Garbrecht und Nadine Lützow hat bei der Deutschen Meisterschaft in Wolfenbüttel den Titel gewonnen!

Es ist unglaublich, der 1.Platz der Qualifikation konnte gehalten werden.

Auch das 12-14 Team (Lina Hanke, Antonia Neubert, Luisa Pohl, Jolina Herfort), welches sich aufgrund seiner tollen Saisonleistung für die Deutschen Jugendmeisterschaften empfehlen konnte, schaffte das Ziel sich für das Finale zu qualifizieren. Dort zeigten sie Saisonbestleistung und wurden 8.

Jolina Herfort konnte sich im Einzel der AK 12-14 leider nicht für das Finale qualifizieren, wurde jedoch mit einer tollen Leistung 10. Lediglich ein Elementefehler kostete wertvolle Punkte und eventuell den Platz für das Finale. Nichtsdestotrotz: super Leistung und das im Level 1!

 

Joomla templates by a4joomla